Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Martin Baumgardt am 16. November 2011
8961 Leser · 30 Stimmen (-1 / +29) · 0 Kommentare

Geldpolitik, Zinsen, Inflation

Schuldenbremse verspätet?

Sehr geehrtes Direktorium,

»Die Bundesregierung übernahm großzügige Haftungen für europäische Problemstaaten wie Griechenland. Bürgschaften in Höhe von 20 Milliarden Euro wurden dem Steuerzahler aufgebürdet. Die Ratingagenturen Standard & Poor’s und Moody’s haben angekündigt, Prüfer nach Österreich schicken zu wollen. Die Bonität der Republik ist akut gefährdet.«

Österreich droht sein Top-Rating zu verlieren!!!

Erst jetzt wird eine strukturelle Schuldenbremse eingeführt!
Zu spät?

Allein für das Jahr 2012 werden mehr als acht Milliarden Euro an Zinszahlungen für die weiter rapide ansteigende Staatsschuld anfallen.

Wie sind die Zukunftsaussichten? Was ist wenn das Wachstum nicht mal die angepeilten 0,8 Prozent erreicht? Und gleichzeitig die Verschuldungsquote auf 75 Prozent steigt?

+28

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.