Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor D. Tempel am 02. Dezember 2011
9764 Leser · 43 Stimmen (-1 / +42) · 1 Kommentar

Euro

Ackermanns Brandrede

Sehr geehrte Damen und Herren,

kurz nach der doch enttäuschenden Rede der Kanzlerin Merkel und dem "Schulterschluss" zwischen Merkel und Faymann hielt Deutsche Bank Chef Ackermann eine Rede:

Es sei geboten, sich um Europa zu sorgen, sagt Ackermann. "Ich war gerade einige Tage in Korea, Singapur und im Mittleren Osten. Und ich kann Ihnen sagen: Das Vertrauen, dass Europa den richtigen Weg findet und die Führung hat, die es benötigt, um dieses Ziel zu erreichen, ist relativ gering."

Mittlerweile muss fast die Hälfte der Euro-Staaten darum bangen, dass die Investoren an den Finanzmärkten ihnen nochAnleihen zu erträglichen Zinsen abkaufen. Auch viele Banken sind weitgehend vom Kapitalmarkt abgeschnitten.

So wenig ich von Herrn Ackermann halte, sowenig ich die Spiele auf dem Finanzsektor verstehe - aber eins verstehich doch - das Vertrauen (das bei den meisten europäischen Bürgern, auch wenn die nie gefragt wurden schon immer gering war) für den EURO ist dahin!

Erklären Sie mir bitte, egal ob Griechenland, Portugal, Spanien oder Italien entweder gerettet werden oder aus dem Euroraum "verbannt" werden, wer zahlt eigentlich die riesen Summe von über 200 Mrd. EURO die die EZB inzwischen aufgekauft hat?

+41

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Öffnen