Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor J. Blattschuss am 31. Oktober 2011
8092 Leser · 30 Stimmen (-1 / +29) · 0 Kommentare

Finanzmarktstabilität & Bankenaufsicht

Der Fluch der Bankenlobby

Sehr geehrte Damen und Herren,

Unsere Nachbarn haben sich gerade mal um knapp 55 Mrd. Euro "verrechnet". Eigentlich nicht so schlimm, oder? Aber irgendwie werde ich nicht den Verdacht los, unser Finanzindustrie weiß nicht was sie tut …

Erst kürzlich überraschte die österreichische Erste Group ihre Investoren mit einem über fünf Milliarden Euro schweren Portfolio an Kreditderivaten. Wie kann so etwas passieren?

Wenn selbst Banker ihre Bilanzen nicht mehr nachvollziehen können, ist es kein Wunder, wenn sie sich nicht mehr über den Weg trauen.

Die Regulatoren müssten sich umgehend an die Arbeit machen und Finanzprodukte wieder auf den Boden zurückholen: Finanzprodukte müssen einfacher werden, für Bankbilanzen muss es mehr Transparenz geben.

Wann geht es los?

Mit freundlichen Grüßen

+28

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.