Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Vita J. am 09. September 2010
9725 Leser · 39 Stimmen (-4 / +35) · 0 Kommentare

Euro

Euro-Tour 2010

Sehr geehrtes Direktorium,

ist eigentlich eine Fortsetzung der Euro-Bustour geplant und welche wären die nächsten Stationen?

Welche Veranstaltungen plant die OeNB für das 4. Quartal und für 2011? Es wäre großartig, davon frühzeitig in den Medien zu erfahren bzw. eine Art Newsletter für Interessierte einzurichten.

Ich denke auch für den jüngeren Teil der Bevölkerung und das Angebot an Schulen, sind die Informationsveranstaltung der OeNB von großem Wert.

Mit besten Grüßen!

+31

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Mag. Dr. Wolfgang Duchatczek am 04. November 2010
Mag. Dr. Wolfgang  Duchatczek

Sehr geehrte Frau Vita J.!

Nachdem die Serviceangebote der Euro-Tour weiterhin großen Zuspruch finden, wird es auch im 2011 Jahr eine Fortsetzung geben. Gleichzeitig feiert die Euro-Tour nächstes Jahr bereits ihr 10-jähriges Jubiläum. Informationen zur detaillierten Tourplanung werden ab Frühling 2011 auf der OeNB-Website bekanntgegeben und laufend aktualisiert:

www.oenb.at/de/rund_ums_geld/bargeldinfrastruktur/eurobus...

Selbstverständlich werden wir im Vorfeld durch zahlreiche Kooperationen mit den entsprechenden regionalen Medien, Banken und Gemeinden auf die einzelnen Stationen der Euro-Tour aufmerksam machen.

Ein weiterer erfolgreicher Einsatzbereich des Euro-Bus ist die sogenannte Euro-Kids-Tour, die dieses Jahr am 28. Oktober zu Ende ging. Im Frühjahr und Herbst 2010 wurden dabei in ganz Österreich Volksschulkinder über die Sicherheitsmerkmale der Euro-Banknoten und die Entstehung des Geldes vom Tauschhandel bis hin zur Währungsunion informiert. Insgesamt nahmen dieses Jahr 10.851 begeisterte Kinder und knapp 700 Lehrerinnen und Lehrer daran teil. Die Euro-Kids-Tour ist eine Schwerpunktaktion für Volksschulkinder, die von der OeNB bereits seit 2008 durchgeführt wird. Detaillierte Informationen dazu finden Sie online:

www.oenb.at/de/rund_ums_geld/bargeldinfrastruktur/eurobus...

Zudem bietet die OeNB der Bevölkerung das ganze Jahr über die Möglichkeit, sich in ihrem Geldmuseum über die Entwicklung des Geldwesens und der Währungspolitik von den Anfängen bis heute zu informieren. Individualbesucher und Gruppen können bei freiem Eintritt im Rahmen von Führungen die Dauerausstellung „Geld in Österreich“ sowie die jährlich wechselnden Sonderausstellungen zu Spezialthemen besuchen – aktuell: „… so wenig Ansprechendes … –Gustav Klimt und die Notenbank“. Wie Sie richtig angemerkt haben, legt die OeNB besonderen Wert auf die Information des jüngeren Teils der Bevölkerung. Zu diesem Zweck gibt es im Geldmuseum Spezialworkshops für Kinder und Jugendliche im Rahmen derer die Themen Geld, Währung und Wirtschaft zielgruppen- und altersgerecht aufbereitet werden. Nähere Informationen zu, Führungen und Workshops finden Sie hier: www.oenb.at/de/ueber_die_oenb/geldmuseum/geldmuseum.jsp

Zahlreiche weitere OeNB-Initiativen sind überdies unter dem Schwerpunkt „Bildung und Wissen“ zusammengefasst, im Rahmen dessen die OeNB Workshops, Unterrichtsmaterialien bzw. Vorträge für Kinder und Jugendliche anbietet. Details dazu finden Sie unter:

www.oenb.at/de/ueber_die_oenb/wirtschaft/bildung_und_wiss...

Um über Arbeitsgebiete und Veranstaltungen der OeNB auf dem Laufenden gehalten zu werden, nehmen Sie bitte das entsprechende E-Mail-Service der OeNB in Anspruch. Eine Übersicht darüber bzw. über die diversen OeNB-Newsletter-Abonnements finden Sie hier:www.oenb.at/de/service_veranst/newsletter/e-mail-service_...

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Duchatczek