Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Gerhard Kramler am 28. September 2011
7416 Leser · 23 Stimmen (-0 / +23) · 0 Kommentare

Finanzmarktstabilität & Bankenaufsicht

Sanierung des Bankensystems

Sehr geehrtes Direktorium der Oesterreichischen Nationalbank,

gestern hat US-Präsident Obama die EU beschuldigt, ihre Banken nicht ausreichend saniert zu haben. Ich kann ihm da leider nur zustimmen, als Aussenstehender merkt man von etwaigen Veränderungen nicht viel, ausser dass häufig Rettungsmaßnahmen notwendig sind.

Wie konnte es beispielsweise zu den Immobilienblasen in Irland und Spanien kommen? Wurden diese Fälle untersucht, welche Konsequenzen hat man gezogen, und warum gab es darüber in den Medien keine Berichte? Solche sind mir nur aus den USA bekannt, hinkt die Eurozone da hinterher?

Ein zweiter kritischer Punkt, die Staatsschulden. Es ist mittlerweile bis in's Allgemeinwissen durchgedrungen dass es ab einer Schuldenquote von 80 % des BIP zu volkswirtschaftlichen Beeinträchtigungen kommt. Die Banken (und auch die einschlägigen Ratingagenturen) orientieren sich verständlicher Weise nicht an der Volkswirtschaft sondern am Zinsgewinn. Sollte eine für die Geldstabilität verantwortliche Organisation da nicht vorbeugend eingreifen statt nur hinterher die Brände zu löschen?

Mit freundlichen Grüßen aus Linz

+23

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.