Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Markus Ziebland am 21. Januar 2010
10562 Leser · 23 Stimmen (-4 / +19) · 1 Kommentar

Finanzmarktstabilität & Bankenaufsicht

Unsichtbare Hand?

Sehr geehrte Herren,

spätestens seit Ende 2008 wissen wir, dass sich Finanzmärkte nicht selber regulieren. Ab und zu hört und liest man, dass auf internationaler Ebene Überlegungen zu einer stärkeren Regulierung stattfinden. Was kann und will die Oesterreichische Nationalbank zu diesen Diskussionen beitragen? Sind konkrete Aktivitäten in Arbeit oder vertrauen Sie auf die "unsichtbare Hand", die alles regeln wird?

Ihr

Markus Z.

+15

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Öffnen