Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Renate Peer am 15. August 2011
8787 Leser · 40 Stimmen (-0 / +40) · 1 Kommentar

Sonstige

Wie hoch ist die Golddeckung bei uns und wo wird das Gold gelagert?

Sg. Direktorium der öst.Nationalbank!

Wie hoch ist die Golddeckung und wo wird das Gold gelagert?

Vielen Dank für die Beantwortung.

Mit freundlichen Grüßen
Renate Peer

+40

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Mag. Dr. Peter Zöllner am 20. Oktober 2011
Mag. Dr. Peter  Zöllner

Sehr geehrte Frau Peer!

Unter der so genannten Golddeckung der Währung wird eine Umtauschverpflichtung von Banknoten in Gold verstanden, die die Notenbanken zur Haltung entsprechender Goldreserven zwingt. Seit dem Ende des Bretton-Woods-Abkommen 1973, das eine Einlösepflicht von Dollar in Gold und von anderen Währungen in Dollar vorsah, gibt es jedoch keine Golddeckung mehr. Als Deckungswerte des Euro gelten alle Aktiva der nationalen Zentralbanken des Eurosystems und der Europäischen Zentralbank (www.ecb.int). Diese Aktiva umfassen neben Gold auch Devisen, Wertpapiere und Forderungen gegenüber dem Internationalen Währungsfonds (IWF, www.imf.org).

Die Aktiva der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) laut Geschäftsbericht 2010 finden Sie auf der OeNB-Website: http://www.oenb.at/bilanz2010/de/bilanz/aktiva.jsp?cl=tr2...;

die Währungsreserven des gesamten Euroraumes hier: http://www.oenb.at/isaweb/report.do?report=13.1.

Die offiziellen Währungsreserven der OeNB betrugen im August 2011 19,351 Mrd Euro. Davon entfallen 11,38 Mrd Euro auf Gold. Der physische Goldbestand betrug per Ende 2010 rund 280 Tonnen Gold (siehe Geschäftsbericht 2010, S. 81: http://www.oenb.at/de/img/gb_2010_tcm14-233088.pdf).

Wie bereits in einer früheren Antwort von mir ausgeführt (http://www.direktzu.at/oenb/messages/goldreserven-26719#i...), werden die Goldreserven der OeNB zum Teil in eigenen Tresorräumen, aber auch an internationalen Goldhandelsplätzen – wie beispielsweise London oder Zürich – gehalten. Das bedeutet eine Erleichterung für die Abwicklung von Goldgeschäften, da die hohen Transport- und Versicherungskosten wegfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Zöllner

Kommentare (1)Öffnen