Diese Plattform ist ab 12. November 2012 inaktiv. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Christian Gerstl am 05. Februar 2010
26206 Leser · 279 Stimmen (-10 / +269) · 13 Kommentare

Sonstige

Das Wörgler Wirtschaftswunder und der Anschluss Österreichs an Deutschland 1938

Sehr geehrtes Direktorium, am 8. Juli 1932 beschloss der Gemeinderat von Wörgl einstimmig die Einführung einer umlaufgesicherten Komplementärwährung, dem Wörgler Schilling, um aus den Fängen des...
+259
Beantwortet
Autor Armin Schwedt am 27. Januar 2010
13196 Leser · 31 Stimmen (-3 / +28) · 5 Kommentare

Euro

Griechenland

Sehr geehrtes Direktorium der OeNB, das wirtschaftliche Desaster in Griechenland macht Anlegern und Euro schwer zu schaffen. Welche Lösung halten Sie hier für richtig? Sollte Griechenland nicht...
+25
Beantwortet
Autor Frank Wendler am 02. Dezember 2011
11574 Leser · 64 Stimmen (-0 / +64) · 4 Kommentare

Geldpolitik, Zinsen, Inflation

Brauchen wir ein neues Geldsystem?

Sehr geehrtes Direktorium der öster. Nationalbank, selten wurde im öster. Fernsehen ORF 2 in der Sendung Club2 vom 30.11.2011 so ausführlich über die Problematik des (Schuldzins)Geldsystems...
+64
Beantwortet
Autor Heike Marx am 07. Dezember 2011
12159 Leser · 44 Stimmen (-0 / +44) · 3 Kommentare

OeNB im Eurosystem & Europäische Zentralbank

Der Kampf der Banken gegen die Bevölkerung

Geehrtes Direktorium, haben Sie folgenden Beitrag gelesen? http://tinyurl.com/cjv7f8k Professor Hudson beschreibt dort eindrücklich die Fehler europäischer Finanzpolitik. Er spricht mir...
+44
Beantwortet
Autor Susanne Meier am 21. Januar 2010
11806 Leser · 38 Stimmen (-9 / +29) · 3 Kommentare

Sonstige

Entschuldung Haiti

Liebes OeNB Direktorium, nach den erschütternden Bildern aus Haiti habe ich als Österreicher mit Freude gelesen, dass Sie als Oesterreichische Nationalbank 50.000 Euro für die Menschen in dieses...
+20
Beantwortet
Autor Wolfgang Rausch am 13. August 2012
11861 Leser · 36 Stimmen (-1 / +35) · 2 Kommentare

Geldpolitik, Zinsen, Inflation

Wie kann durch Kredit-geschöpftes Geld Schulden abgezahlt werden?

Sehr geehrtes Direktorium der OeNB, meine Frage bezieht sich darauf, wie in unserem Geld-System Schulden zurückgezahlt werden können, ohne dass die Realwirtschaft Schaden nimmt. Dazu vorab...
+34
Beantwortet
Autor M. Gotthalmseder am 14. Dezember 2011
10790 Leser · 67 Stimmen (-2 / +65) · 2 Kommentare

Finanzmarktstabilität & Bankenaufsicht

Sind die Geldvermögen in den Wertpapiermarkt abgewandert?

Sehr geehrte Damen und Herren von der Österreichischen Nationalbank. Meine Frage betrifft die gestiegenen Geldvermögen. Geldvermögen unterscheidet sich von der Geldmenge darin, dass auch...
+63
Beantwortet
Autor Martin Baumgardt am 24. November 2011
11667 Leser · 46 Stimmen (-0 / +46) · 2 Kommentare

Finanzmarktstabilität & Bankenaufsicht

Vollgeld - eine Lösung des Problems?

Sehr geehrte Damen und Herren, das Thema »Vollgeld« ist inzwischen nicht nur an den Universitäten diskutierter Begriff. Die Geldschöpfungsfähigkeit der Geschäftsbanken hat sich weltweit zu...
+46
Beantwortet
Autor Gerhard Bastir am 08. April 2011
11284 Leser · 34 Stimmen (-3 / +31) · 2 Kommentare

Euro

Basel III zu lax?

Hallo Herr Dr. Novotny, Im Social Science Research Network wurde am 16.03.2011 eine Studie veröffentlicht (http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1669704) in der nachgewiesen wird,...
+28
Beantwortet
Autor Gerhard Bastir am 07. Juni 2010
13602 Leser · 22 Stimmen (-3 / +19) · 2 Kommentare

OeNB im Eurosystem & Europäische Zentralbank

Staatsausgaben mit Anleihen finanzieren, warum?

Hallo, In einem Fiat Geldsystem muss der Staat das Geld das die Privatwirtschaft zum Funktionieren benötigt, vorab durch Ausgaben in Umlauf bringen, sonst gäbe es kein Geld. Deshalb sind die...
+16